Herzlich willkommen beim Ernährungsrat im Rhein-Kreis Neuss

Save the date - Digitales Ernährungsrat Treffen

Wann? 12. Januar 2021 | ab 19 Uhr

Die Zugangsdaten für das Meeting werden per E-Mail verschickt. Neue Interessenten können sich gerne an julia.sticker@ernaehrungsrat-rkn.de wenden.

Über uns

Wir sind der im Jahr 2019 gegründete Ernährungsrat im Rhein-Kreis Neuss. Wir kommen aus der Zivilgesellschaft, Ernährungswissenschaft, Bildungseinrichtungen, Ärzteschaft, Wirtschaft und Politik.

Mit unserer vielseitigen Expertise brennen wir alle für ein Thema:
Ernährung gesund, regional und nachhaltig gestalten!

Wo kommen unsere Lebensmittel her? Wie kann man die Gemeinschaftsverpflegung nachhaltiger und gesünder gestalten? Wie erhalten wir die Qualität unseres Trinkwassers zukünftig? Und wie kann man jungen Erwachsenen Freude am Kochen vermitteln?

Diese und viele weitere Fragen sind Inhalt unserer gemeinsamen ehrenamtlichen Arbeit. Forciert wird hierzu ein aktiver Dialog zwischen Politik, Verwaltung, Erzeugern, Handel und den VerbraucherInnen, um so langfristig und nachhaltig die Strukturen einer regionalen Lebensmittelversorgung zu stärken.

Bestehend aus sieben Städten (Neuss, Grevenbroich, Dormagen, Meerbusch, Kaarst, Jüchen und Korschenbroich) und der Gemeinde Rommerskirchen, zählt unser Kreis mehr als 450.000 Einwohner. Da es unser Ziel als Ernährungsrat ist, im gesamten Kreis zu agieren, freuen wir uns über Unterstützung aus allen Kommunen.

Seit dem 11.03.2020 ist der Ernährungsrat im Rhein-Kreis Neuss Mitglied des neuss agenda 21 e.V.

Mehr Informationen: https://www.na21.de/

Unser nächstes Treffen

Wann? 19. August 2021, 19-21 Uhr

Wo? weitere Informationen folgen

Jeder ist herzlich willkommen und wir freuen uns auch auf neue Gesichter!

Pflanzaktion

Beerenobststräucher im öffentlichen Raum

Unsere Arbeitsgruppe „Essbare Stadt“ hat am 27.02.2021 das sonnige Wetter genutzt und in der Kleingartenanlage „Neue Erde“ im Meertal einige Johannisbeer- und Stachelbeersträucher gepflanzt. Am Wegesrand sind diese für jede*n zugänglich und laden schon bald Menschen und Insekten zum Naschen ein!

Bis Ende März werden im Meertal insgesamt 15 Beerenobststräucher gepflanzt. Eine tolle Aktion unserer AG und ein weiterer Schritt für die Umsetzung der Vision „Den Rhein-Kreis Neuss zum Essbaren Kreis machen“.

Alle Rechte vorbehalten: Bundeszentrum für Ernähung
Quelle: http://www.bzfe.de/inhalt/foodrevolution-im-film-35961.html

Alle Rechte vorbehalten: Institut für Welternährung
Quelle: https://institut-fuer-welternaehrung.org/beratungsmodul-ernaehrungswende

Grußworte zum Jubiläum

1 Jahr Ernährungsrat im Rhein-Kreis Neuss, Januar 2021

„Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag,

Corona zeigt uns nach BSE, HIV und EBOLA das nun endlich an einem ONE HEALTH Konzept gearbeitet werden muss. Die Intensivierung der (tierischen) Lebensmittelproduktion sowie auf die Zunahme des globalen Handels zeigt wieder harte Folgen. Wir wünschen viel Erfolg und weiterhin viel Kraft und Mut. Ihr tolles Engagement hilft wichtiges Ernährungs-Wissen zu verbreiten, zu erhalten und zu vermehren. Das braucht es unbedingt in dieser verrückten Zeit.

Herzliche Grüße,
Andreas Schomaker
Biobäckerei Schomaker“

Andreas Schomaker

Biobäckerei Schomaker, Neuss

Valentin Thurn

Filmemacher, Journalist und Mitgründer des Kölner Ernährungsrats

„Herzlichen Glückwunsch, lieber Neusser, zu eurem ersten Geburtstag!

Wir freuen uns, dass wir für Euch mit dem Kölner Ernährungsrat Inspiration sein durften. Aber noch mehr freuen wir uns darauf, mit Euch bald im Braunkohlerevier zusammenzuarbeiten, auf dass dort eine Modellregion für ökologische und regenerative Landwirtschaft entsteht und wir eine Lieferkette in die umliegenden Städte organisieren.

Schön, dass ihr auch die Düsseldorfer angestiftet habt, und hoffentlich bald noch mehr Kommunen und Landkreise in der Region.

Herzlich, Valentin Thurn“

„Liebe Mitglieder des Ernährungsrats Rhein-Kreis-Neuss,

wir möchten Euch ganz herzlich zum 1. Geburtstag gratulieren!

Ich durfte ja die erste drei Treffen von Euch als Moderatorin begleiten und war von Anfang an von eurem Engagement, von den Fachkompetenzen und euch als Gruppe begeistert – Klasse, was ihr in dem einen Jahr erreicht habt!

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Euch und euren Netzwerken, für mehr bio von hier – für Artenvielfalt, Klimaschutz und gesunde Ernährung. Ganz konkret arbeiten wir euch zu, um regionalen Bio-Wertschöpfungsketten aufzubauen, mit tollen Partnern und Projekten, wie die Hofmolkerei Schauhof (es gibt lokale Bio-Milch!), dem Lammertzhof, der Bio-Region-Niederrhein und frischen Kontakten von Bio-Hof Wolfgarten und Kantinen.

Wandel wird gemacht! Von Euch.

Beste Grüße,
Dorle Gothe“

Dorle Gothe

Vorstand Regionalwert AG Rheinland

Sarah Wiener

Mitglied des Europäischen Parlaments

„Liebe Menschen im Ernährungsrat Rhein-Kreis-Neuss,

ein Jahr ist nun vergangen, seitdem sich viele Menschen zusammengefunden haben, die einer gesunden Ernährung mehr Bedeutung zukommen lassen wollen. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Es mangelt ja in Deutschland nicht an essbarem, es gibt eher ein Überangebot, vieles wird sogar vernichtet. Wir haben bei uns ein großes Angebot an qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, dennoch fällt es vielen Menschen schwer sich gesund zu ernähren. Dabei ist gesundes Essen die beste Voraussetzung um fit und vital zu bleiben. Mit dem gegründeten Ernährungsrat unterstützt ihr dieses Anliegen.

Ich bin seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Internationalen Kinderhilfsorganisation terre des hommes tätig. Wenn wir über Ernährung sprechen, sprechen wir auch über Hunger. Hunger ist ja nicht nur Ausdruck von Nahrungsmangel, sondern hat viele politische Ursachen. So haben wir die paradoxe Situation, dass die meisten hungernden Menschen auf der Welt auf dem Land leben bzw. Kleinbauern sind. In Peru, um ein Beispiel zu nennen, setzten sich Partnerorganisationen von terre des hommes dafür ein, dass traditionelle Produktionsmethoden gefördert werden und nicht nur die Agrarindustrie. Sie brauchen Zugang zu Land, Wasser und Saatgut. Das sind ihre Lebensgrundlagen, die ihnen nicht geraubt oder durch Umweltverschmutzung und giftige Rückstände von Fabriken und Bergwerken zerstört werden dürfen. Und um das Kinderrecht auf eine gesunde Umwelt zu verdeutlichen, haben wir die Kampagne „My Planet My Rights“ gestartet und fordern, dass die Vereinten Nationen eine gesunde Umwelt verbindlich festschreiben.

So unterschiedlich kann es aussehen, wenn wir über Ernährung sprechen.

Ich wünsche dem Ernährungsrat im Rhein-Kreis-Neuss noch viele gute Jahre und lasst bei der Aufklärung nicht locker.

Herzlichst

Gerd Faruß“

Gerd Faruß

Sprecher terre des hommes Neuss

Christoph Rehlinghaus

Neusser Künstler

„Hallo liebe Agnes und alle engagierten Menschen vom Ernährungsrat,

danke für Euren Einsatz und die vielen guten Ideen. Back to the roots im Vorwärtsgang…

Es grüßt Euch Leckermaul Rehlinghaus.

Auf einen baldigen gemeinsamen Schmaus!“

„Vielen Dank an alle, die den Ernährungsrat Rhein Kreis Neuss möglich machen. Das ist eine tolle Initiative für einen humanen und ökologischen Konsum. Diesen bringen wir durch unsere vielfältigen Aktivitäten unter die Menschen. Wir schaffen, um es mit Nico Paech auszudrücken, Brutstätten für suffiziente Daseinsformen. Wir werden und sind ein Teil der Avantgarde, die Suffizienz sichtbar werden lässt. Wir wollen eine suffiziente Lebensweise vorleben. Darauf kommt es an! Danke allen die mitmachen. Denn „All you need is less“, übrigens der Buchtitel des neuesten Buches von Nico Paech. Zum Lesen sehr zu empfehlen!“

Heiner Hannen

Bioland Lammertzhof

Wir in den sozialen Medien